Teil 1

Mach das Beste draus!

Viele tun sich mit der Coronakrise und den begleitenden Maßnahmen schwer: Social Distancing und der ständige Aufenthalt in den eigenen 4 Wänden sind nicht wirklich angenehm, auch wenn es zum Motto #wirbleibenzuhause keine Alternative gibt. Die Zeit geht nur quälend vorbei, schnell kommt Langeweile auf, der Lagerkoller ist vorprogrammiert.

Daher wird es Zeit, die Perspektive zu ändern, denn eigentlich sollten wir uns nicht beklagen. Auch wenn der Grund ein trauriger ist, uns wurde wertvolle Zeit geschenkt, die wir für uns nützen können. Aus diesem Grund möchten wir euch ein paar Vorschläge unterbreiten, wie ihr die Zeit in den eigenen 4 Wänden sinnvoll gestalten könnt.
Langeweile war gestern!

Versuch’s mit Sport

Solltest du ein Sportfreak sein, der gerne sein Programm In- und Outdoor durchzieht, bitte weiter zum nächsten Punkt. Aber an alle Sportmuffel, bitte aufstehen! Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt gekommen, etwas für den Traumbody zu machen. Krafttraining, Stretching, Yoga – das kann man alles ganz easy zuhause machen. Und es gibt viele Online-Kurse, die euch in diesen Disziplinen unterweisen. Wenn ihr Sport treibt, werdet ihr euch körperlich und geistig besser fühlen, ihr könnt auch besser schlafen…und vielleicht fällt auch das eine oder andere Kilo Körperfett dem Training zum Opfer.

Französisch – warum nicht?

Nichts hält die Birne fitter, als etwas zu lernen, wie wäre es zum Beispiel mit einer neuen Sprache?
Es gibt kostenlose Apps für Smartphone oder Computer, wie Babbel oder Duolingo. Diese Programm sind recht effektiv und ihr könnt euer Lernziel selbst definieren.
Und wer weiß, vielleicht könnt ihr eure neuen Sprachfähigkeiten bei eurem nächsten Urlaub einsetzen oder sogar beruflich nutzen.

Sei kreativ

Wie sieht es mit deinen künstlerischen Talenten aus? JETZT wäre die Gelegenheit, kreativ zu sein, alte Talente wieder zu beleben oder neue künstlerische Fähigkeiten zu entdecken. Ob Zeichnen, Texten, Singen oder ein Musikinstrument lernen…everything goes! Bei regelmäßiger Übung wirst du schnell Fortschritte erkennen und die Erfolgserlebnisse werden dich beflügeln!
Ein Tipp: Solltest du an deinen musikalischen Qualitäten arbeiten, denke bitte an deine Mitbewohner & Nachbarn. Nächtliche Schlagzeugübungen zum Beispiel kommen nicht wirklich gut an, es sei denn, du lebst alleine und dein nächster Nachbarn ist mehrere Kilometer von dir enfernt.

 

Lesen bildet

Ok, das mag für viele jetzt oldschool klingen, aber wie wäre es mit Lesen? Vielleicht gibt es ein paar Schmöker, die ihr schon immer mal lesen wolltet, aber keine Zeit dafür hattet? Falls ihr die digitale Version bevorzugt: Im Internet findet ihr viele Ebooks, auch kostenlose – für jedes literarische Genre.
Aber falls ihr wirklich zu faul zum Lesen seid, es gibt im Internet auch viele Hörbücher – z.Bsp. bei vielen Streaming-Portalen wie spotify und deezer.

 

…to be continued