Gerade jetzt während der Coronakrise ist Gesundheit ein großes Thema. Doch sollte es nicht eigentlich immer so sein? Neben den besonderen Schutzmaßnahmen, die man grade beachten muss, kannst du auch ganz einfache Tipps in deinen Alltag integrieren, um dein Immunsystem zu stärken.

 

1. „Du bist, was du isst“

80% der Immunzellen befinden sich im Darm. Eine ausgewogene Ernährung und ein gesunder Darm sind also Voraussetzung für ein intaktes Immunsystem. Ein paar Tricks, mit denen du deine Ernährung auffrischst:

  • verwende gesunde Fette (Bio-Kokosöl,-Leinöl,-Hanföl, natives Olivenöl)
  • Alkohol/ Antibiotika/ Zigaretten vermeiden
  • langsam essen, gründlich kauen
  • ausgewogene Ernährung

 

2. Trinken

Viel trinken ist wichtig, mind. 2-3l  am Tag. Doch es kommt auch darauf an was man zu sich nimmt. Gerade durch Softdrinks nimmt man unnötig viel Zucker zu sich, bestenfalls sollte man Wasser oder ungesüßten Tee trinken.

Das ist dir zu langweilig?

Dann kannst du natürlich auch Säfte und Smoothies selbst mixen. Viele Früchte und auch Gemüse dienen mit Vitaminen und gewisse Beeren beinhalten Antioxidantien. Außerdem weißt du so ganz genau was drin ist und fällst nicht auf versteckten Zucker rein.

 

3. Sonne

Sonne macht nicht nur bessere Laune, sondern hilft auch dem Körper Vitamin D zu bilden. Aber Achtung: Sonnenbaden sollte man nur ca. 10-30 Minuten, zu viel Sonne kann das Immunsystem wieder schwächen.

 

4. Frische Luft

Frische Luft, hält den Kreislauf fit. Doch das gilt nicht nur für draußen, sondern auch für drinnen. Ab und zu sollte man mal seine ganze Wohnung durchlüften, um frische, sauerstoffreiche Luft hereinzulassen.

 

5. Pflanzen

Schaff dir ein paar Zimmerpflanzen an, denn auch diese können Gutes für deine Gesundheit leisten. Indoor-Pflanzen porduzieren frischen Sauerstoff und filtern die Luft.

 

6. Bewegung

Regelmäßig aktiv bleiben ist wichtig und stärkt das Abwehrsystem. Natürlich kannst du auch draußen Sport machen. So kannst du dich bewegen, frische Luft schnappen und vielleicht sogar Sonne tanken – 3 in 1.

Du hast keine Zeit für Sport? Dann versuch so viel Bewegung wie möglich in deinen Alltag zu integrieren. Man kann einfach statt dem Aufzug die Treppen nehmen, kurze Strecken mit dem Fahrrad fahren oder mit dem Auto weiter vom Gebäude weg parken.

Aber: wenn du merkst, dass sich eine Erkältung anbahnt, solltest du auf Sport verzichten. Das wäre nur eine zusätzliche Belastung für deinen Körper und kann die Genesungszeit verlängern.

 

7. Stress reduzieren

Stress – und keine Ende in Sicht? Achte darauf, dass du ab und zu kleine Pausen in deinen Alltag einplanst. Du kannst Yoga oder Meditation in deine Morgen-/Abendroutine einbauen. Wenn das nicht dein Ding ist, nimm dir einfach mal ein Entspannungsbad, lege eine Handy-freie Zeit ein oder probiere andere Hobbys, die dich entspannen (z.B Zeichnen, Malen,…).

 

8. Schlafen

Ein gesunder Schlaf ist für das Immunsystem sehr wichtig, denn während der Schlafenszeit werden immunaktive Stoffe ausgeschüttet und neue Antikörper gebildet. Daher solltest du circa 8h schlafen und am besten schon vor Mitternacht.

Bleibt Gesund!