Das marokkanische Gesundheitsministerium führt zurzeit eine große Screening-Kampagne über die Verbreitung des Coronavirus in der Gesellschaft durch.
Um die Wirtschaftslage wieder zu verbessern und gleichzeitig eine erneute Ausbreitung des Virus zu vermeiden, richtet sich die Kampagne in erster Linie an Berufstätige.

Mit Hilfe des Screenings lässt sich eine frühzeitige Covid-19-Erkrankung diagnostizieren, auch wenn diese relativ symptomlos oder asymptomatisch verlaufen sollte.

Immer mehr Menschen unterziehen sich dem Screening, die Anzahl der Tests auf Covid-19 ist von durchschnittlich 1.000 Proben auf 6.000 gestiegen.

Auf diese Weise lässt sich ermitteln, welche Branchen und Berufszweigen sehr stark und welche sehr wenig von Covid-19 betroffen sind. So konnte dank der Kampagne ermittelt werden, dass die Covid-19-Infektionen in der Industriebranche (2,46% der positiven Fälle bei den durchgeführten Tests) deutlich unter dem nationalen Durchschnitt (4,24%) liegen. Außerdem zeigte die Studie das bei einer Mehrheit der diagnostizierten Fälle der Krankheitsverlauf asymptomatisch war.