“Afrika sehen, hören, riechen, fühlen, schmecken und besser verstehen”

Wie letzte Woche schon kurz erwähnt, präsentiert der Verein Augen Blicke Afrika e.V. am Samstag, den 22. September, das Afrikanische Kulturfest in Hamburg. Auf dem Vorplatz der Fabrique des Gängeviertels wird ein Familiennachmittag mit Musikdarbietungen lokaler afrikanischer Künstler, afrikanischem Essen, Kinderprogramm sowieso Infoständen von afrikanischen Initiativen und Vereinen stattfinden.

Mit dabei ist außerdem die Bangoura Group: in einer Live-Performance laden die MusikerInnen und TänzerInnen am Nachmittag zur aktiven Teilnahme ein – die Grenze zwischen Bühne und Publikum wird dabei spielerisch überwunden.

Ab ca. 18:30 Uhr wird der Toto-Lightmann Kinderchor das Publikum zum Mitsingen und Tanzen animieren.

Ab 20 Uhr erleben wir die MusikerInnen der Bangoura Group auf der Bühne der Fabrique. Sie verstehen sich als Eingeweihte auf dem Gebiet
westafrikanischer Traditionen und spielen seltene und komplexe Instrumente
wie Kora, Balafon und Djembe auf höchstem Niveau.

Ab 22 Uhr wird DJ Bouba heiße afrikanische Musik zum Tanzen auflegen.

 

Ort: Fabrique, Valentinskamp 34a, Zugang über Speckstraße