Auch dieses Jahr findet man für drei Tage ein Stück Afrika in Deggendorf! Vom 19.08.16 bis 21.08.16 wird das Afrikafest gefeiert und ein buntes Programm für Jung und Alt geboten.

In der afrikanischen Kultur spielen Märkte eine wichtige Rolle, denn man lernt dort Leute kennen und kommt mit anderen ins Gespräch. Daher darf ein afrikanischer Basar bei diesem Fest nicht fehlen. Daneben werden natürlich afrikanische Speisen angeboten, damit die Besucher die Vielfalt des Landes entdecken können. Für ein besonderes Geschmackserlebnis sorgen dieses Jahr vor allem Spezialitäten aus Äthiopien und dem Senegal/Gambia.

Aber was wäre ein Fest ohne Musik? Auch dieses Jahr kann man der Musik verschiedener Künstler lauschen.
Am Freitag (19.08.16, 18:00 – 20:00 Uhr) treten Safari Lokole auf. Ihre Musik ist eine Mischung aus Rumba, Zouk, Soukous und afrikanischer Folklore. Danach (20:00 – 22:00 Uhr) stehen emotionale Songs von AndiDred und DiBaba auf dem Programm. Die Beiden verbindet ihre Leidenschaft für Lovers Rock, eine Musikrichtung, in der Elemente des Reggae, Soul und R&B verbunden werden.
Am Samstag Abend (20.08.16, 20:00 – 22:00 Uhr) performen Rootz Radicals. Die Band besteht aus fünf Jungs aus Regensburg, deren Musik Reggae und Dancehall umfasst und zugleich melancholisch, ernst und positiv ist.
Den Abschluss des Festes bildet der Sänger und Komponist Laye Mansa, der am Sonntag Abend (21.08.16, 18:00 – 20:00 Uhr) auftritt. Mit seiner Musik, die Afrobeat, Soul, M’Balakh, Jazz, Reggae und Trance Musik verbindet, möchte er den Menschen Afrika näher bringen.

Dass das Miteinander durch gemeinsame Tätigkeiten und Erlebnisse gestärkt wird ist bekannt. Daher dürfen die Besucher des Afrikafestes nicht nur zuschauen, sondern sich auch selbst beteiligen. Ein gemeinsamer Trommelworkshop stärkt das Gemeinschaftsgefühl und sorgt nebenbei auch noch für gute Laune. Egal ob für Jung oder Alt, Spaß macht das allemal.

Die Kinder werden sich bestimmt auch nicht langweilen, da es auch für sie ein vielfältiges Angebot gibt: von Kinderschminken über Haare flechten, Basteln, Sandbilder malen und Spielen ist alles dabei.

So vielfältig wie Afrika selbst ist auch das Programm. Es gibt zudem einen DJ und am Samstag eine Breakdance und Bauchtanz Vorführung. Ein Highlight ist zudem die Modenschau am Samstag um 14:00 Uhr, bei der bayerische Dirndl aus afrikanischen Stoffen gezeigt werden. Sicherlich ist bei diesem bunt gemischten Programm für jeden etwas dabei und zudem ist der Eintritt frei.

Mehr Informationen findet ihr unter www.afrikafest-deggendorf.de