In Afrika gibt es nicht nur wunderschöne Natur, beindruckende Tiere und exotisches Essen – auch das Wissen der Afrikaner über Schönheit und Körperpflege ist bekanntlich einzigartig. Hier kommen natürliche Pflegeprodukte, die man auch überall in Deutschland finden kann.

 

 

Gutes für Körper und Seele: Kakao

Gut zu wissen: Das Gehirn kann nicht unterscheiden, ob wir Süßigkeiten essen oder nur daran schnuppern – beide Male werden Glückshormone ausgeschüttet. Daneben pflegt Kakao deine Haut mit Polyphenolen und Pflanzenzellen, die Schäden in der DNA reparieren. Wenn du trotzdem nicht genug von der Süßigkeit bekommen kannst, kannst du den Kakao  auch als natürlichen Sonnenschutz verwenden. Die Bewohner der Elfenbeinküste schützen sich so seit vielen Jahren vor der im Zenit stehenden Sonne.

 

 

Geheimtipp gegen Falten: Rooibos

Der “Rotbusch” kann höchstens zwei Meter hoch werden, hat es aber in sich: Als Tee aufgebrüht kurbelt Zink den Stoffwechsel an, Aspalathin schützt und repariert empfindliche Haut und Alpha-Hydroxy-Säuren bekämpfen feine Fältchen. Verschiedene Stämme aus Südafrika nutzen den Busch schon lange zur Behandlung von trockener Haut, Exzemen und Akne.

 

Beruhigungsmittel für die Haut: Shea-Butter

Im Senegal wird Shea-Butter zur Babypflege und bei Muskel- und Gelenkschmerzen eingesetzt. Kein Wunder: Die Butter beruhigt trockene Haut und macht sie sehr weich. Da das Öl dem körpereigenen Fett sehr ähnlich ist, fördert es den Heilungsprozess bei Verletzungen.

Shea-Butter wird aus den Nüssen des Karitébaums gewonnen und enthält zellbildendes Allantoin, Vitamin E und Karotin.

 

Lohnende Ernte: Arganöl

Dieser Baum ist einer der Ältesten der Welt und schützt seine Früchte mit spitzen Dornen. Wer es schafft, sie trotzdem zu ernten, wird reich belohnt. Das Öl der Argan-Kerne enthält neunmal mehr Antioxidantien als andere Öle und reichlich Vitamin E. Eine Creme mit Arganöl führt daher zu einer strafferen Haut. Auch für die Haare ist das Öl eine Wohltat –  Omega 6 und Vitamin A erhöhen die Elastizität und regenerieren die Zellstruktur.

 

 

Legendäre Pflege: Marulaöl

Um den Marulabaum ranken sich zahlreiche Legenden. Angeblich soll sein Duft eine aphrodisierende Wirkung haben. Sicher ist aber, dass die Kerne der saftig-gelben Früchte unglaublich viele Vitamine enthalten. Die Fettsäuren der Kerne stärken den hauteigenen Lipidfilm – sie schützen gegen Umwelteinflüsse und werden traditionell gegen rissige, trockene Haut verwendet.