Die Bafana Bafana hat einen neuen Trainer!

 

Eigentlich war Molefi Ntseki nur als Interimstrainer eingestellt worden, doch am Samstag stellte der südafrikanische Fußballbund (Safa) ihn offiziell als Trainer der Nationalmannschaft, Bafana Bafana genannt, vor.

Der ehemalige Jugendmentor ersetzte Stuart Baxter, der zurückgetreten war, nachdem er das Team im Juli ins Afcon-Viertelfinale (Africa Cup of Nations) geführt hatte. Sein erster Einsatz bei Bafana ist das Freundschaftsspiel gegen Sambia in Lusaka am Samstag, den 7. September.

Er ist mit der Qualifikation für den Afrika-Cup (2021), sowie für die Weltmeisterschaft in Katar (2022) betraut worden.

Molefi Ntseki hat selber nie Profifußball gespielt und noch nie auf der Bank eines Elite-Clubs, geschweige denn einer Nationalmannschaft, gedient. Seine Ernennung ist eine echte Überraschung im Land, dennoch ist Ntseki zuversichtlich, dass er dem Druck standhalten kann und der  Aufgabe gewachsen ist.  Er sagt, Druck sei ein relativer Begriff und er habe schon als Assistenztrainer von von Shakes Mashaba, Owen da Gama und Stuart Baxter gelernt, damit umzugehen.