Was für ein Viertelfinale! Ebenso wie die Gruppenphase und das Achtelfinale bot auch das Viertelfinale Spannung und Jubel zugleich. Senegal, Tunesien, Algerien und Nigeria haben es geschafft und werden folglich im Halbfinale um das heißbegehrte Finalticket kämpfen.

via Pixabay by WikimediaImages

Senegal gegen Benin

Das Team von Senegal konnte sich knapp gegen die Mannschaft von Benin mit 1:0 (0:0) durchsetzen. Den entscheidenden Treffer erzielte jedenfalls Idrissa Gueye. Die Senegalesen dominierten von Beginn an das Spiel. Besonders bitter war für die Gruppe aus Benin die rote Karte für Olivier Verdon in der 82. Minute. Trotz perfektem Ergebnis im Achtelfinale (kein Punktabzug; kein Gegentor) war das Spiel in Kairo für Benin schließlich das letzte.

Nigeria gegen Südafrika

Der Favorit Nigeria konnte seiner Favoritenrolle demgemäß gerecht werden und gewann souverän mit 2:1 (1:0). In Führung ging das Team von Nigeria bereits in der 27. Minute durch das Tor von Samuel Chakwueze. Obwohl Südafrika in der 71. Minute ausgleichen konnte, holten sich die Nigerianer am Ende doch den Sieg durch den Treffer von William Troost-Ekong ganz knapp vor Schluss in der 89. Minute.

Elfenbeinküste gegen Algerien

Besonders spannend blieb das Match zwischen der Elfenbeinküste und Algerien. Erst im Elfmeterschießen fielen die finalen Treffer, nachdem die Partie auch in der Verlängerung nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus kam. Algerien führte zwar seit der 20. Minute dank des Treffers von Sofiane Feghouli, doch die Ivoren zogen in der 62. Minute durch Jonathan Kodjia nach. Im Elfmeterschießen behielten die Algerier die besseren Nerven und gewannen am Ende mit 4:3.

Tunesien gegen Madagaskar

Aus der Traum vom Titel, Außenseiter Madagaskar konnte sich nicht gegen Tunesien durchsetzen. Die tunesische Mannschaft gewann dank der starken zweiten Halbzeit überlegen mit 3:0 (0:0). Für Tunesien trafen Ferjani Sassi in der 52. Minute und Youssef Msakni in der 60. Minute. In der Nachspielzeit besiegelte Naim Sliti das Weiterkommen seiner Mannschaft mit seinem Treffer in der 93. Minute.

Am Sonntag, den 14. Juli 2019 werden sich um 18 Uhr Ortszeit Tunesien und Senegal gegenüberstehen. Abgesehen davon wird das zweite Halbfinale am selben Tag um 21 Uhr Ortszeit zwischen Nigeria und Algerien stattfinden.