Eine Rolex ist ein Gericht aus Uganda, das dort schon fast als Kulturgut gilt. Der Name entsteht, wenn man „roll of eggs“ in der lokalen Sprache Luganda schnell ausspricht – „Rolex“.

 

Die längste Rolex der Welt besteht aus 100 Eiern, 5 Kilogramm Weizenmehl, 6 Kilogramm Tomaten, 5 Kilogramm Zwiebeln, 2 Liter Speiseöl und 2 Kilogramm Kohl. Hergestellt wurde sie in Kampala, auf dem “Kampala Rolex Festival“. Die “Eierrolle” ist 5,4 Meter lang und wurde von 8 Köchen zubereitet. Was von den Gästen des Festivals nicht verspeist wurde, ging anschließend als Spende an die nahegelegene Schule.

 

Die Stellung, die die Rolex in Uganda hat, zeigt sich jährlich bei dem “Kampala Rolex Festival“: Die Gäste genießen ihre Rolex in entspannter Atmosphäre bei Live-Musik und anderen künstlerischen Darbietungen. Es wird gegrillt und es gibt einen Kochwettbewerb. Auch an die Kinder ist gedacht: Sie können auf einer Hüpfburg und an verschiedenen Spielstationen herumtoben oder sich schminken lassen.

 

Gepostet von Rolex Festival am Mittwoch, 22. August 2018