Die PAMS Foundation ist eine gemeinnützige Naturschutzorganisation, die 2009 in Tansania gegründet wurde und dort, in den USA und in Italien registriert ist. Ihr Ziel ist es, die Menschen zu unterstützen, denen Tier- und Umweltschutz am Herzen liegt.

Sie setzen sich dafür ein, bedrohte Arten und Lebensräume in Afrika zu schützen und den Menschen bewusst zu machen, welchen Wert die Wildtiere und ihre Lebensräume für unseren Planeten haben.

Dabei ist die Einbindung von den Menschen vor Ort – Gemeindemitglieder, Schulkinder, Wildlife-Strafverfolgungsexperten und Landwirte. PAMS Foundation führt Schulungen durch, bildet Ranger aus und unterstützt das Management von Schutzgebieten in Zusammenarbeit mit lokalen Behörden, der Regierung und internationalen Interessengruppen. Die Projekte unterstützen die Aktivitäten der Ranger nicht nur durch Schulungen, sondern auch mit dem Bereitstellen von Ausrüstung, damit sie bei Bedarf zeitnah und effektiv handeln können. In Schulen lehren sie den Kindern, den Wert der Tiere und der Natur in ihrem Land wertzuschätzen und sie zu schützen. Landwirte, die in der Nähe von Wildtiergebieten leben, werden dabei unterstützt, zufriedenstellende Lösungen in dem Mensch-Tier-Konflikt zu finden.

Auf dem Logo von PAMS Foundation sind zwei Giraffen zu sehen, die selbstverständlich nicht ohne Grund gewählt wurden: die Giraffe ist das Nationaltier von Tansania. Sie sind mit ihren langen Beinen in der Lage, große Schritte nach vorne zu machen. In der Wildnis erledigen sie still und leise ihre wichtigen, ökologischen Aufgaben. Sie leben in Gruppen, zeigen einen starken Familienbund Teamarbeit. Und weil sie größer als alle anderen Tiere sind, haben sie einen weiteren Überblick – Eigenschaften, die die Organisation verkörpert. Das es zwei Giraffen sind und nicht eine soll zeigen, dass man zusammen mehr erreichen kann als alleine, dass man immer jemanden hat, auf den man zählen kann und sie sollen vor allem Liebe symbolisieren.