Afrika ist ein Kontinent, der verschiedenste Kulturen, Traditionen, Sprachen und Schönheitsideale vereint, auch die in Afrika lebenden Stämme präsentieren verschiedene Vorstellungen von Schönheit.

Photo by Trevor Cole on Unsplash

Das Make-up, welches in den verschiedenen Stämmen verwendet wird, spielt oft eine signifikante Rolle und dient nicht nur der Hervorhebung der Schönheit. Die Gesichtsbemalung wird in diesem Zusammenhang sehr häufig verwendet, wobei die Motive hierfür sehr variabel sein können: beispielsweise handelt es sich um religiöse oder auch kulturelle Motive.

 

Jedoch wird die Gesichtsbemalung auch verwendet, um die soziale Zugehörigkeit zu markieren, z.B. wird so zwischen Mädchen und Jungs oder Männern und Frauen unterschieden. Auch kann man auf diese Weise die Mitglieder des Stammes klar ausmachen.

 

Die Motivik ist jedoch sehr unterschiedlich, denn sie variieren mit den über 3000 Stämmen, die es in Afrika gibt. Einer der bekanntesten Stämme ist der Zulu-Stamm, dessen Mitglieder in Südafrika, Lesotho und Zimbabwe leben.

 

Dieser Stamm verwendet primär Gesichtsbemalung, die aus Ton besteht und in verschiedenen Farbtönen hergestellt wird. Jede Farbe und jedes Symbol trägt hierbei eine eigene Bedeutung.

 

Schwarz wird verwendet, um Macht, das Böse und das Mystische auszudrücken, wohingegen grau verwendet wird um Sicherheit, Autorität und Stabilität auszudrücken. Lila– Farbtöne drücken Luxus, Weisheit und Leidenschaft aus, wobei gelb die Farbe der Freude, der Energie und der Wärme ist. Auch ist weiß sehr wichtig, denn damit wird die Hoffnung und das Licht ausgedrückt.

Photo by Jordan Donaldson | @jordi.d on Unsplash

 

Andererseits existieren ebenfalls zahlreiche Symbole und Schriftzeichen, die für den Stamm eine signifikante Bedeutung haben. Zahlreiche Stämme nutzen Symbole, um Geschichten und Informationen gegenseitig zu verbreiten. Ursprünglich verwendete man die Symbole jedoch in einem religiösen Kontext.

 

Love drawing these #mandala #Africa #africasymbols

A post shared by Bernadine Nel McCandless (@bernadine_nel) on

 

In Westafrika verwendet man die Symbole als Nachrichtenüberbringer, wobei der Akan und Asante- Stamm die Adinkra- Symbole verwenden, welche sich vor allem in Ghana lokalisieren lassen.

 

Interessant ist es hierbei anzumerken, dass die Bemalung mit dem erreichten Rang im Stamm variiert, denn je höher die Person im Rang steht, desto spezieller und edler fällt die Bemalung aus.