Der Malva Pudding ist ein beliebtes Dessert aus Südafrika. Jedoch handelt es sich hier eigentlich gar nicht um einen Pudding, sondern vielmehr um einen etwas weicheren Kuchen, den man warm oder kalt genießen kann.

Die Speise enthält Aprikosenmarmelade. Die Sauce wird oft heiß übergossen und normalerweise mit Eiscreme oder Schlagsahne serviert.

 

Traditionellen Malva Pudding gib es fertig vor Ort oder als Backmischung im Supermarkt zu kaufen. Auch auf den Speisekarten der Restaurants in Südafrika springt einem das Dessert direkt ins Auge.

Doch wer nicht nach Südafrika reisen mag oder noch keine Gelegenheit dazu hatte, kann die Nachspeise auch ganz einfach selbst zu Hause zubereiten. Denn egal ob zum Frühstück, Nachtisch oder zum heimlichen Naschen zwischendurch: Malva Pudding geht immer und ist mal eben schnell aus dem Ärmel gezaubert. Deswege eignet sich der Pudding auch hervorragend für spontanen Besuch.

 

 

Homemade Malva Pudding #malvapudding #homemadessert #homemade #foodie

A post shared by Tshepang Ketshabile (@shedus_food) on

 

Das braucht ihr für die traditionelle südafrikanische Süßspeise:

Für den Teig:

  • 175 g Mehl
  • 3 TL Natron
  • 250 g Zucker
  • 1 Ei
  • 3 TL Essig
  • 3 TL geschmolzene Butter
  • 3 TL Aprikosenmarmelade
  • 250 ml Milch

Für die Soße:

  • 125 ml Sahne
  • 125 ml Milch
  • 125 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 125 ml heißes Wasser


So wird’s gemacht:

Zuerst heizt man den Ofen auf 180 Grad vor und fettet eine hitzebeständige Glas- oder Porzellanauflaufform ein. Danach gibt man das Mehl und Natron in eine Schüssel und rührt den Zucker ein. In einer anderen Schüssel verquirlt man das Ei und fügt die restlichen Zutaten für den Teig hinzu und vermischt diese gut. Danach, gießt man den vorbereiteten Teig in eine Form. Nun lässt man den Kuchen für ca. 45 min im Ofen backen, bis er leicht braun und schön aufgegangen ist.

Für die Sauce die Zutaten miteinander vermischen und über den Pudding gießen, nachdem man ihn aus der Form gestürzt hat. Vor dem Servieren lässt man die Sauce ein wenig in den Pudding ziehen.