Ayomide Bello ist die erste Nigerianerin, die bei einem internationalen Wassersportereignis Gold gewann. Ihr nächstes Ziel: die Olympischen Spiele. 

Erster Platz bei der Canoe Sprint Competition

Bellos Sieg ließ wortwörtlich die Wellen in der Welt des Sports höher schlagen. Am vergangenen Sonntag schrieb die Kanufahrerin Geschichte. Denn sie ist nun die erste Nigerianerin, die den ersten Platz bei einem internationalen Wassersportwettbewerb erhielt.

Die Athletin gewann bei den Open International Canoe Sprint Competition in Indien Gold. Damit belegte sie den ersten Platz im Finale des 200-Meter-Events.

Dies ist das erste Mal, dass eine Nigerianerin seit der Gründung des Nigeria Ruding, Canoe and Sailing Federation (NRCSF) in einem Wettbewerb gewonnen hat.

Laut der nigerianischen Sportzeitung Brila gewann die Athletin auch Bronze bei einer Einzelveranstaltungen (C1 500m). Außerdem erhielt sie Bronze bei den C2 500m- und C2 200m-Team-Events. Diese bestritt sie mit ihrer Partnerin Blessing Amusar. Mit ihrem Erfolg konnte das das Team Nigeria mit insgesamt vier Medaillen nach Hause gehen.

 

Olympischen Spiele in Tokio

Beide Athletinnen nahmen an den Olympischen Jugendspielen 2018 in Argentinien teil.

“Die Föderation ist stolz auf die Leistung der Athleten in Indien. Wir hoffen zudem, dass sie bei weiteren internationalen Wettbewerben genau so viel erreichen werden”, sagte Bunmi Oluode, Vorsitzender der NRCSF, gegenüber der Nachrichtenagentur von Nigeria.

Als nächstes geht es für die Athletin zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio.

Wir hoffen, dass sie auch dort wieder glänzen wird!

 

 

 

 

Image by Alec White from Pixabay