Es ist wieder soweit, es ist Februar. Der “Black History Month” hat begonnen.

Dieser Monat lässt uns auf die Geschichte der Afroamerikaner zurückblicken.

Der “Black History Month” wurde von Carter G. Woodson, einem US- amerikanischen Historiker und Sohn eines Sklaven, begründet. Die von ihm ins Leben gerufene “Negro History Week”, in der zweiten Februarwoche, führte später zum “Black History Month”. Die Aufmerksamkeit wird auf die schwarze Geschichte und deren Kultur gerichtet. Den Monat Februar verdanken wir Abraham Lincoln, Frederick Douglass, Langston Hughes, die im Februar geboren wurden. Alle drei spielen eine bedeutende Rolle, durch ihren Einsatz und ihr Handeln für die schwarze Kultur.

Tanzvorführungen, Vorträge, Ausstellungen, kulinarische Spezialitäten und viele weitere Programme begleiten uns durch den Februar. Seit 1990 feiern wir in Deutschland diesen Monat mit verschiedenen Events. Besonders in Berlin und Hamburg finden jährlich Veranstaltungen statt. Die Veranstaltungen werden von verschiedenen Organisationen, wie beispielsweise die “Werkstatt der Kulturen” organisiert. Der “Black History Month” wird nicht nur in den Vereinigten Staaten und Deutschland zelebriert, sondern auch in vielen anderen Ländern auf der Welt. Dieser Monat sollte uns daran erinnern, die Unterschiedlichkeiten von Kulturen zu respektieren und akzeptieren.

Wir haben deutschlandweit die wichtigsten Events für euch in unserem Eventkalender zusammengetragen.
Reinschauen lohnt sich!

Photo by Oladimeji Odunsi on Unsplash