Florence Kasumba hat bereits in bekannten Filmen wie “The Avengers” und “Black Panther” mitgespielt. Jetzt hat sie eine Rolle als Ermittlerin in Deutschlands ältester TV-Serie ergattert: dem Tatort.

 

Florence Kasumba jagt in Kürze als Anaïs Schmitz an der Seite von Maria Furtwängler, in Göttingen Kriminelle. Tatsächlich war Kasumba schon öfter im Tatort zu sehen – bis jetzt jedoch nur als Verdächtige, nicht als Ermittlerin. Der Sendetermin soll in Kürze bekannt gegeben werden.

 

Geboren wurde die Schauspielerin 1976 in Kampala, Uganda. Aufgewachsen ist sie in Essen in Nord-Rhein-Westfahlen. Schon als junges Mädchen wusste sie, dass sie später mal auf der Bühne stehen würde. Sie verliebte sich mit 12 Jahren durch einen Auftritt im Musical „Starlight Express“ endgültig in die Schauspielerei. Von da an spielte sie in Deutschland und Österreich in verschiedenen Musicals, darunter „König der Löwen“, „Mamma Mia!“, „Die Schöne und das Biest“ und „West Side Story“.

 

 

 Hollywoodfilme

Auch in Hollywood ist Kasumba nicht unbekannt: sie spielte 2016 in „The First Avenger: Civil War“, 2017 in „Wonder Woman“ und 2018 in „Black Panther“.

Trotz oder gerade wegen ihres Erfolgs ist es immer noch eine große Ehre für die Afrikanerin, eine Hauptrolle in der ältesten Fernsehserie Deutschlands übernehmen zu dürfen.