Auf diese Acts dürft ihr euch freuen!

Femi Kuti, Photo: Optimus Dammy

Femi Kuti, Photo: Optimus Dammy

Manu Dibango, Angélique Kidjo,Habib Koité – das Africa Festival Würzburg konnte im Laufe seines Bestehens mit großen Namen aufwarten. Doch das größte europäische Festival afrikanischer Musik und Kultur geht dieses Jahr einen anderen Weg. Neben renommierten Künstlern wie Femi “Prince of Afrobeat” Kuti , dem international erfolgreichen deutschen Reggae-Star Gentlemen oder Calypso Rose, einer 78-jährigen Calypso-Musikerin aus Trinidad, bittet Festivalleiter Stefan Oschmann auch viele Newcomer auf die Bühne.

 

Sista Awa, Photo: Delia

Sista Awa, Photo: Delia

Viele dieser Acts hat man auf Anregung seitens der Festivalbesucher und Afrika-Community eingeladen, darunter Sister Awa, einer in Italien geborenen Sängerin mit senegalesischen Wurzeln. Die erst 22-jährige Musikerin ist als Solokünstlerin seit 2014 mit formidablem Roots-Reggae am Start und scheint nun auch international erfolgreich zu werden.

 

Lucibela, Photo: N’Krumah Lawson-Daku-Lusafrica

Lucibela, Photo: N’Krumah Lawson-Daku-Lusafrica

Eine andere Wunschkandidatin ist Lucibela von den kapverdischen Inseln. Die 1986 auf Sao Nicolau geborene Sängerin wird schon jetzt mit Cesaria Evora – der Königin der Morna – verglichen. Ähnlich wie sie, gilt die Liebe der 32-jährigen Lucibela der Morna und Coladera – einem kapverdischen Musikstil, der mit dem traurigen Charakter des portugiesischen Fado vergleichbar ist.

 

Dagegen ist die südafrikanischen Sängerin Thabilé stilistisch sehr breit aufgestellt. Mit einem gelungenen Mix aus Pop, Jazz, Soul, Afrobeat & Latin überzeugt die in Stuttgart lebende Musikerin nicht nur auf der Bühne, sondern auch auf ihrem 2018 veröffentlichten Debütalbum “Diamini Echo”, einer Anspielung auf einen Township in Soweto, in dem Thabilé geboren wurde.

 

Ndlovu Youth Choir, Photo: Ndlovu Youth Choir

Ndlovu Youth Choir, Photo: Ndlovu Youth Choir

Ein ganz besonderer Act, der auf der Bühne des Festivals auftreten darf, ist der Ndlovu Youth Choir. Der Kinder- resp. Jugendchor ist ein 2009 gegründetes Projekt aus dem CHAMP-Kinderförderungsprogramm der Ndlovu Care Group. Das Projekt versteht sich als Chance zur Rehabilitation von Kindern mit sozial problematischer Herkunft und geringer Perspektive. Der Chor bietet für diese Kinder eine sinnvolle Lebensaufgabe und soll das Selbstwertgefühl stärken. Mit Erfolg, denn alle Kinder können einen Schulabschluss vorweisen, den meisten gelingt der Start in ein erfolgreiches, unabhängiges und sicheres Leben. Da aus der “Arbeitsbeschaffungsmaßnahme” bei einigen Kindern auch eine bleibende Leidenschaft wurde, entschloss man sich – neben der eigentlichen sozialen Aufgabe –  einen professsionellen Chor aufrecht zu erhalten. Neben Hits von Hugh Masekela oder Songs aus dem “Sarafina”-Musical strebt der ca. 30-köpfige Chor mit einer Neuinterpretation von Ed Sheerans „Shape Of You“ sogar eine Grammy-Nominierung an.

 

Man darf sich also auf die eine oder andere musikalische Entdeckung auf der Hauptbühne oder Außenbühnen freuen. Das seit 1989 bestehende und somit dienstälteste afrikanische Festival in Europa findet vom 30.Mai bis 02.Juni 2019 statt und bietet neben dem Musikprogramm einen großen Basar mit afrikanischen Instrumenten, Kunst, Kleidung, Schmuck und Tonträgern. Verpflegen kann man sich an den zahlreichen Ständen mit kulinarischen Angeboten.