Schnell, sicher, unkompliziert – der MoneyGram Geldtransfer-Service im Check: Kemi Okusanya von MoneyGram steht Kenneth Gbandi vom African Heritage Radio Rede und Antwort. Hier das Interview zum Nachlesen:

28.01.2016, 20.00 Uhr, African Heritage Radio:

1. Was sind die Hauptziele, die sie mit diesem neu gestartetem Geldtransfersystem in Nigeria verfolgen?
Unser Hauptziel ist es, unseren diversen Kunden mehr Bequemlichkeit und Sicherheit zu bieten. Dieser Service (gern Cash 2 Account genannt) wurde gestartet, um unseren Kunden einen leichteren Zugriff zu den von ihren Familienangehörigen geschickten Geldanlagen zu garantieren, ohne den ganzen Stress bei der Bank irgendwelche Formulare ausfüllen zu müssen. Unser Service bietet unseren Kunden auch mehr Sicherheit für ihr Geld.
Der Zugriff auf das geschickte Geld ist nicht begrenzt auf ein bestimmtes Datum oder eine Uhrzeit, denn Kunden können entweder Geld transferieren, Geld am Geldautomaten abheben, Überweisungen mit Online-Banking per Smartphone tätigen, oder Geld auf ihrem Konto sparen.

2. Was genau beinhaltet der neue Geldtransfer Service von MoneyGram?
‘Cash 2 Account’ ist ein weiterer Service für unsere Kunden in Nigeria und sogar im Ausland. Dieser neue Service erlaubt es Kunden ihre Überweisungen in Echtzeit aus der ganzen Welt sofort auf dem Konto einer registrierten nigerianischen Bank zu erhalten.

3. Kann das Geld zu einer beliebigen Bank in Nigeria geschickt werden oder gibt es Einschränkungen?
Der Service ist für alle individuellen Accounts des Nigeria Inter Bank Settlement Systems erhältlich. Geld kann über jeden individuellen persönlichen Account, der bei dem nigerianischen NIP Überweisungsservice (nur Sparkonten und Girokonto) registriert ist. Überweisungen an Gemeinschaftskonten und/oder Business Konten werden nicht unterstützt und werden zurückgewiesen.

4. Wie lange dauert es bis der Empfänger sein Geld erhält?
Alle erlaubten Transaktionen werden innerhalb weniger Minuten auf ihrem Account einsehbar sein*
*Geschwindigkeit des Service ist von der Öffnungszeiten der Banken, Verfügbarkeit der Systeme und MoneyGrams System Überprüfung abhängig.

5. Wie viel kostet der neue Service?
Die Gebühren können mittels unseres Kostenermittler Tools eingesehen werden unter: https://www.moneygram.com/wps/portal/moneygramonline/home/estimator. MoneyGram erhebt außerdem eine Tranksaktionsgebühr je nach Devisenmarkt.

6. Wie viel Geld kann bei einer Sitzung überwiesen werden?
Maximal können bei einer Sitzung 1 Million Naira überwiesen werden, außer lokale Richtlinien oder die Richtlinien von MoneyGram werden überschritten.

7. Welche Informationen des Empfängers sind notwendig, um Geld auf ein nigerianisches Konto zu überweisen?
Zusätzlich zu den herkömmlichen Details braucht MoneyGram den Namen des Empfängers (Vor- und Nachname) mit denen er bei seiner Bank registriert ist, die 10-stellige NUBAN Account Nummer, den Namen der Bank und den Verwendungszweck.

8. Wie bekommt man die 10-stellige NUBAN Nummer?
Der Empfänger gibt diese Informationen an die Person, die die Überweisung tätigt. Die 10-stellige NUBAN Nummer ist auf allen Kontoauszügen und Scheckbüchern zu sehen. Falls Sie Ihre Nummer nicht finden, fragen Sie bitte bei Ihrer Bank nach.

9. Wie kann der Empfänger Geld von seiner Bank in Nigeria abheben?
Wie sie normalerweise auch Geld abheben würden, bei ihrer Bank mit Kreditkarten, Bankkarten, Online-Banking oder klassisch über den Schalter.

10. Wer gehört zu ihrer potentiellen Zielgruppe und wie machen sie Leute auf dieses System aufmerksam?
– Empfänger in Nigeria mit funktionierenden Accounts, die mehr Komfort wünschen
– Studenten, die abhängig von ihren Verwandten im Ausland sind
– Frauen, dessen Männer im Ausland sind
– Eltern mit Brotverdienern im Ausland
– Bürger der Diaspora, die lokale Accounts haben
– Leute werden durch online und offline Kommunikation auf unsere Angebote aufmerksam gemacht
– Offline: Radio skits, Radiowerbung, Flyer und Poster
– Online: Video skits/vlogs, Online Artikel auf Blogs, Network Advertising etc.