CC BY-SA 3.0, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=24889412

Der Gründungstag Ghanas ist ein nationaler Feiertag in ganz Ghana und kennzeichnet den Geburtstag von Ghanas ersten Präsidenten Osagyefo Dr. Kwame Nkrumah – den Gründervater von Ghana. Präsident Nana Addo Dankwa Akufo-Addo hatte vorschlagen, am 4. August den Gründertag und am 21. September als Kwame Nkrumahs Gedenktag zu feiern und zwei nationale Feiertage draus zu machen.

Warum der 4. August? Der 4. August ist der Tag der Gründung der Aborigines’ Rights Protection Society (Schutz der Rechte der Ureinwohner) von John Mensah Sarbah im Jahre 1897 und der Tag der Gründung der United Gold Coast Convention (UGCC) (Das Vereinigte Goldküste Abkommen) im Jahre 1947 von J.B. Danquah und Goege Alfed “Paa” Grant.

Die Debatte des “Founder’s Day” (also der Tag des Gründers) und Founders Day (also der Tag der Gründer) ist langanhaltend und war letztes Jahr bei der Rede von Akufo-Addo bei einer Parade zum 60. Jahrestag der Unabhängigkeit Ghanas wieder in den Mittelpunkt gerückt.

Von Mission of Norway to the EU [CC BY 2.0 (https://commons.wikimedia.org/w/ index.php?curid=64525557)] via flickr

Laut dem Präsidenten solle man die erfolgreichen Generationen der Ghanaer, die einen wesentlichen Beitrag zur Befreiung des Landes vom Imperialismus und Kolonialismus geleistet haben, würdigen. Der angebrachteste Weg sei wohl, den 4. August, an dem “die bedeutendsten Events” in Ghanas politisch-kolonialer Geschichte, die zu der Unabhängigkeit führten, geschahen, zu einem neuen Feiertag zu machen.

Es sei allerdings auch klar, dass Ghanas 1. Präsident Dr. Nkrumahs eine wichtige Rolle dabei gespielt hat,  die ganze Arbeit der früheren Generationen zu verwirklichen und das Volk zu dem versprochenen Land der nationalen Freiheit und Unabhängigkeit zu führen. Deshalb sei es auch angebracht, seinen Geburtstag als Tag des Gedenkens an ihn zu zelebrieren.
Deshalb schlug er vor, den 4. August als Founders Day (Tag der Gründer) und den 21. September als Kwame Kkrumah Memorial Day zu feiern.

Diese Rede wurde kritisiert, weil einige sie für eine falsche Aussage über die Geschichte Ghanas hielten – nur damit er sich seinem Vater Edward Akufo-Addo und seinem Onkel JB Danquah, die umstrittene Komponenten in Ghanas Unabhängigkeitskampf und die Vorreiter der regierenden Neuen Patriotischen Partei waren, anzupassen.

In einigen Medienberichten wird deutlich, dass es nicht darum gehen soll, einem Mann oder mehreren Männern zu ehren. In Ghanas Geschichte haben viele Menschen, sowohl Individuen, als auch Parteien oder Gruppen dazu beigetragen die Golden Coast von den Briten unabhängig zu machen und Ghana zu dem Land zu machen, was es heute ist.

Zwei  interessante Beiträge zu dem Thema haben wir hier gefunden: https://www.myjoyonline.com/opinion/2017/september-27th/a-day-that-never-was-a-view-on-founders-day.php & http://www.ghana.gov.gh/index.php/media-center/features/1950-is-founder-s-day-worth-celebrating.