Als Marcus Miller 1980 Miles Davis bei seinem triumphalen Comeback begleitete, ahnte noch niemand, welche vielseitigen Talente in dem 21jährigen schlummern. Doch schon bald profilierte sich der Ausnahme-Bassist und Multiinstrumentalist (wobei er besonders gerne zur exotischen Bassklarinette greift) auch als Produzent, Komponist und Arrangeur.

All diese Facetten offenbart er auch auf dem stilistisch schillernden Album “Afrodeezia”, mit dem er seinen afrikanischen Ahnen Tribut zollt.
Die UNESCO ernannte Miller zum “Künstler für den Frieden” und machte ihn zum Sprecher für ihr Sklavenrouten-Projekt. Das wiederum brachte ihn dann auf die Idee zu seinem neuen Album “Afrodeezia”.

“Was mir am meisten am Herzen lag”, sagt Miller, “war zu den Quellen der Rhythmen, die unser musikalisches Erbe so reich machen, zurückzugehen, ihnen wie Fußspuren zu folgen, von ihren Ursprüngen in Afrika den ganzen Weg bis in die USA. Ich hatte großes Glück, dabei mit Musikern aus Mali, Burkina Faso, Brasilien und Trinidad zusammenzuarbeiten.“

Die Melodien und Rhythmen, die die Sklaven aus Afrika mitgebracht haben, sind zu einem schwindelerregenden Spektrum von Stilen und Genres explodiert, das die Welt verändert hat.
Einen Teil dieses Spektrums zeigt Miller nun auf dem groovigen Album “Afrodeezia”, für das er neun stilistisch abwechslungsreiche Stücke schrieb. In jedem Moment spürt man hier die Kraft der Musik, die sich bei Marcus Miller nicht nur mühelos über stilistische, geographische und ethnische Grenzen hinwegsetzt, sondern auch eine Brücke von der Tradition afro-amerikanischer Musik zur Moderne schlägt.

Hier ein kleiner Vorgeschmack!

 

Eventdetails: 
Hotel Bayrischer Hof

Promenadeplatz 2-6

80333 München

 

Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: € 48,00 zzgl. VVK-Gebühren / AK € 57,00

Tickets erhältlich bei:

Eventim ● Tel.: 0180 / 557 00 00

München Ticket ● Tel.: 089 / 54 81 81 81

Ticket Master● Tel.: 01806 / 999 00 00

Hotel Bayerischer Hof (Concierge) ● Tel.: 089 / 21 20 920