Die Koki Bohnen haben ihren Ursprung in Westafrika.  Ihren Radius haben sie jedoch weit über den Globus ausgebreitet und werden heute durchaus auch in großen Teilen Amerikas angeboten.
Ihren Namen haben sie nach den weißen Bohnen, den Schwarzaugenbohnen erhalten, wobei ihre Zubereitung durchaus zeitintensiv sein kann. Üblicherweise werden die Bohnen am offenen Feuer zubereitet, jedoch ist die Zubereitung auch in einer normalen Küche möglich.
Wie lässt sich diese Vorbereitungszeit jedoch verkürzen, wenn man nicht viel Zeit hat?

 

Indem sie folgende Tipps berücksichtigen:
1. geschälte Bohnen verwenden, die man im Supermarkt finden kann
2. Bohnen nur grob reiben und nicht fein mahlen

 

Wie lässt sich das Gericht jedoch genau zubereiten? Wie schält man zunächst die Bohnen?
1. Bohnen für 15 Minuten einweichen und anschließend in eine Küchenmaschine geben, um Sie zu zerkleinern (wobei immer in kleinen Mengen)
2. Die Bohnen sollten nun nochmals in einer großen Schüssel in Wasser eingelegt werden
3. Anschließend wird sich die Schale der Bohnen leicht abnehmen lassen, indem Sie diese in ihren Händen reiben

 

Die geschälten Bohnen
1. Für 1 Stunde in Wasser einweichen
2. Die Bananenblätter in Rechtecke schneiden und anschließend über der Flamme erhitzen
3. Zwiebeln und Pfeffer nach persönlicher Präferenz hinzugeben
4. Palmöl in einem Topf zerschmelzen
5. Die nun zerkleinerten Bohnen mit den Zwiebeln und Pfeffer mit 1 Tasse Wasser in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
6. Die nun fertige Masse in eine große Schüssel geben, das Palmöl und den Spinat dazugeben
7. Die Masse nun mixen und mit der Brühe oder gegeben falls Maggi und Salz abschmecken (Bedenken Sie das restliche Wasser hinzuzugeben)
8. Die nun fertige Masse für 1 Stunde und 30 Minuten kochen, wobei ständig Wasser hinzugegeben werden muss, um zu verhindern, dass die Masse anbrennt
9. Das Gericht nun abkühlen lassen und genießen

Vorbereitungszeit: 2 Stunden
Kochzeit: 1 Stunde 30 Minuten

 

Zutaten:
o 470 Gramm „black-eyed-peas“ Bohnen
o ½ Zwiebel
o Pfeffer
o 1 Tasse Palmöl
o 900 ml Wasser
o 750 Gramm  frisch gehackten Spinat
o 2 Teelöffel Brühe (Bouillon)

 

 

Zubereitung:

 

Wie schält man zunächst die Bohnen?

1. diese für 15 Minuten einweichen und anschließend in eine Küchenmaschine geben, um Sie zu zerkleinern (wobei immer in kleinen Mengen)
2. Die Bohnen sollten nun nochmals in einer großen Schüssel in Wasser eingelegt werden
3. Anschließend wird sich die Schale der Bohnen leicht abnehmen lassen, indem Sie diese in ihren Händen verreiben

 

Die geschälten Bohnen

1. Die Bananen in Rechtecke schneiden und anschließend über der Flamme erhitzen
2. Geben Sie Zwiebeln und Pfeffer nach persönlicher Präferenz hinzu
3. Geben Sie Palmöl in einen Topf und lassen es zerschmelzen
4. Die nun zerkleinerten Bohnen mit den Zwiebeln und Pfeffer mit 1 Tasse Wasser in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird
5. Die nun fertige Masse in eine große Schüssel geben, das Palmöl und den Spinat hinzuzugeben
6. Die Masse nun mixen und mit der Brühe oder gegebenenfalls Maggi und Salz abschmecken
7. Die nun fertige Masse für 1 Stunde und 30 Minuten kochen
8. Das Gericht nun abkühlen lassen und genießen!

 

 

Hier auch nochmal eine praktische Anleitung dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=lbKev83RrEc