Was für eine leckere Mischung: selbstgemachtes Brot, gefüllt mit schmackhaftem Hähnchen und frischem, knackigen Gemüse…

Und so geht’s:

Zutaten:

 

Für den Teig:

  • 3 Tassen Mehl
  • 1 Teelöffel  Trockenhefe
  • 1 Esslöffel Oliven-Öl
  • 1 Teelöffel Salz
  • etwas warmes Wasser

 

Für die Füllung:

  • 100 Gramm Frühlingszwiebeln
  • 200 Gramm Hähnchenbrust
  • 90 Gramm zerkleinerte Karotten
  • 80 Gramm zerhackte Paprika

Außerdem:

  • etwas Salz
  • Oliven-Öl
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • etwas schwarzen Pfeffer
  • Sonnenblumenkern-/oder Rapsöl

 

 

Zubereitung:

Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte des Mehlbergs eine Ausbuchtung machen und Hefe, Oliven-Öl und Salz dazugeben. Etwas warmes Wasser hinzufügen und die Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Dann die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig gehen lassen.

 

Währenddessen das Gemüse zerkleinern. 

 

Dann einen Esslöffel Olivenöl in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Gemüse und Fleisch hinzufügen, vermengen und einen Teelöffel Salz darüber streuen. Einen Teelöffel Kreuzkümmel und schwarzen Pfeffer hinzugeben, kurz umrühren. Dann köcheln lassen.

 

Mit der Hand etwas Öl in die Auflaufform geben und verstreichen. Aus dem Teig faustgroße Kugeln formen. Öl auf eine Glasplatte geben und eine der Teigkugeln nehmen. Diese plattdrücken und einen Esslöffel der Füllung dazugeben. Eine andere Teigkugel nehmen, plattdrücken und auf die andere Teigkugel legen. Die flachen Teige verbinden, sodass eine einzige flache Kugel entsteht. Diese plattdrücken, bis sie ganz dünn ist. Die Teigtasche dann in die Pfanne geben und von beiden Seiten anbraten.

 

So mit allen Teigkugeln verfahren – und fertig ist das marokkanische Brot!

 

 

Guten Appetit!