Die National Basketball Association und YouTube gaben gestern den Start des ersten Kanals der NBA für Fans in Afrika bekannt.

Neben zwei wöchentlichen Live-Spielen für die restliche Saison 2018-19, wird der NBA-Afrika-YouTube-Kanal die Auswirkungen afrikanischer Spieler in der NBA feiern. Außerdem werden die Play-Offs, Conference Finals, und die Finals gezeigt.

Die nächsten Spiele

Der Kanal wird auch die lange Geschichte der Liga zeigen. Hier wird Basketball auf allen Ebenen des Kontinents beleuchtet und soll als Plattform für die Inspiration und Stärkung afrikanischer Jugendlicher genutzt werden. Die ersten beiden Live-Game-Übertragungen auf dem neuen NBA-Afrika-YouTube-Kanal finden am Sonntag, dem 24. März, statt. Die Charlotte Hornets kämpfen dabei gegen die Boston Celtics um 12:00 Uhr (CAT), gefolgt von den LA Clippers, die gegen die New York Knicks um 18:00 Uhr (CAT) spielen.

Der Kanal umfasst aktuelle und archivierte Programme. Darunter auch eine Zusammenarbeit mit in Afrika ansässigen YouTubern. Außerdem kommen eine wöchentliche Magazin-Show und NBA-Dokumentationen mit aktuellen und ehemaligen afrikanischen Akteuren und Legenden vor.

Meilenstein für die NBA in Afrika

“Der NBA-Afrika-YouTube-Kanal ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die NBA in Afrika. Dadurch ermöglicht er den Fans, auf unsere Spiele weltweit und live zuzugreifen”, sagte Amadou Gallo Fall, NBA-Vizepräsident und Managing Director für Afrika.

“Wir freuen uns darauf, die Begeisterung für die NBA zu den Fans in Afrika südlich der Sahara zu bringen. Gleichzeitig feiern wir dadurch die reiche Geschichte der NBA und ihre glänzende Zukunft in Afrika”, so der Manager von den YouTube-Partnerschaften in Afrika, Dayo Olopade.

NBA und FIBA gründen Basketball Africa League

Letztes Jahr war YouTube TV der erste Partner der NBA Finals und den WNBA Finals. Bis heute hat der NBA-YouTube-Kanal mehr als 5,4 Milliarden Aufrufe generiert. Im vergangenen Monat gaben die NBA und die FIBA ​​ihren Plan bekannt, die Basketball Africa League (BAL) zu gründen. Diese soll eine neue Berufsliga entstehen lassen mit 12 Teams aus ganz Afrika.

Die BAL wird auf den bestehenden Initiativen der NBA zur Entwicklung von Basis- und Elite-Basketball aufbauen. Darunter die Jr. NBA, Basketball Without Borders (BWB) Africa und die NBA Academy Africa.

 

 

 

 

 

Image by tookapic from Pixabay