Wie bereits versprochen, hat Netflix seine neue südafrikanische Serie “Shadow” geliefert. In der Serie geht es um einen Superhelden, der im südafrikanischen Joburg Zivilisten vor Verbrechen schützt. Shadow kämpft somit gegen Joburgs hohe Kriminalitätsrate.

Der Superheld wird dabei von dem südafrikanischen Schauspieler Pallance Dladla gespielt. Shadow kann keinen Schmerz fühlen und hat somit die gleiche Superkraft wie Luke Cage aus Marvels Luke Cage. Er nutzt seine besonderen Kräfte, um gegen Verbrechen zu kämpfen, mit denen das Justizsystem des Landes nicht umgehen kann.

In der neuen, südafrikanischen Serie verkörpert “Shadow” das Alter Ego eines gewöhnlichen Ex-Polizisten. Dieser beschließt nach der Ermordung seiner sechsjährigen Tochter, das Gesetz in die eigenen Hände zu nehmen. In einem Interview mit der Independent Online verriet Dladla, dass die Schwäche des südafrikanischen Superhelden “Shadow” sein Herz ist. “Sowohl körperlich, als auch psysisch”, sagte er. “Er ist ein Mann, der sich selbst zu heilen und sich zu vergeben versucht. Er verliert sich jedoch dabei in dieser Selbstzerstörungsphase, in der er die Grenze zwischen Gerechtigkeit und Rache überschreitet.”

Die neue südafrikanische Netflix-Serie geht über acht Episoden. Regie führte Gareth Crocker. Zu den Hauptdarstellern zählen Khathu Ramabulana und Amanda du-Pont.

Hier könnt ihr euch den Trailer zu “Shadow” ansehen:

Wir freuen uns darüber, dass Netflix seine Versprechen hält und mehr afrikanische Filme und Serien produziert.
Weiter so!

 

 

Image by KlausHausmann on Pixabay