Seitdem die aus Mosambik stammende Sängerin Selma Uamusse mit 18 Jahren ihre professionelle Gesangskarriere startete, fiebert sie auf dieses Ereignis hin: 2018 erscheint ihr Debütalbum, das sie in Mosambik und Portugal aufnahm, wo sie seit 1988 lebt.

Von Gospel über Soul und Rock zu Afrobeat und Jazz. Die musikalische Vielfalt der 34-Jährigen spiegelt sich in ihrem neuen Album wieder. Einflüsse aus Mosambik wie Timbilia und Balafonvariationen bringt sie dort ebenso mit ein wie Psychedelia, elektronische Musik und Elemente anderer spannender Genres.