Am 14. August fand ein Benefizkonzert in der Elisabeth-Kirche in Hude statt. Das African Project Choir wurde von dem Chorleiter Alfred Stalling initiiert, um Geld für ein Kinderhaus in Togo zu sammeln. Mehr als 50 Sägerinnen und Sänger übten seit Wochen für diesen Auftritt. Es handelt sich um kein festes Ensemble, sondern um ein spontanes Zusammenkommen als Hilfe für Kinder in Togo. In Zusammenarbeit mit dem Verein Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit (DAZ) wollen Herr Stallings und seine Chormitglieder das Kinderhaus Frieda renovieren und das Waisenhaus finanziell unterstützen.

Die Proben und der Aufwand haben sich jedenfalls gelohnt. Die Kirche war überfüllt, sodass manche Besucher nur noch im Eingang stehend das Konzert verfolgen konnten oder gar nicht hinein kamen. Das Publikum war begeistert von der Darbietung. Es wurden 15 afrikanische Lieder auf verschiedensten afrikanischen Sprachen präsentiert, was trotz der Sprachprobleme ein emotionales Erlebnis für alle Anwesenden war. Der immer wiederkehrende Applaus und auch der Spendenbetrag verdeutlichten den Erfolg des Konzertes. Die Erwartungen wurden weit übertroffen mit einem Erlös von 2888,71€, der komplett dem Kinderhaus Frieda in Togo zugute kommt. Am 21.08 wird das Programm in der Delmenhorster ‘Kirche zu den 12 Aposteln’ ab 17.00 Uhr wiederholt. Für alle, die das Konzert in Hude verpasst haben, gibt es hier nochmals eine Chance.

Lasst es euch nicht entgehen!