Mit derzeit mehr als 700 Organisationen wächst die afrikanische Vereinslandschaft in Deutschland, die sich hierzulande für Hilfsprojekte in Afrika, für Sport- und Kulturprojekte sowie Integrationsthemen einsetzen, ständig.

MoneyGram, einer der weltweit führenden Anbieter innovativer Geldtransfers, zeichnet in diesem Jahr erstmals die Arbeit dieser afrikanischen Vereine aus. „Als wahrhaft multikulturelles Unternehmen mit Mitarbeitern aus fast allen Ländern der Welt ist MoneyGram ebenso vielfältig wie die afrikanischen Communitys in Deutschland. Wir wissen wie wichtig es ist, heimische Traditionen zu pflegen, aber auch Freunde und Familie daheim in Afrika zu unterstützen. Mit dem Vereinssponsoring möchten wir zu beiden wichtigen Aspekten einen Beitrag leisten”, sagt Michael Schütze, Head of Central & Emerging Europe bei MoneyGram International.

Afrikanische Vereine hatten die Möglichkeit, sich bis zum 30.06. auf afrikaportal.eu für den afrika! Community Award zu bewerben. Eine fünfköpfige Jury aus zwei MoneyGram-Vertretern und drei hochrangigen Mitgliedern der afrikanischen Communitys in Deutschland wählten aus den zahlreichen Bewerbungen die vier Sieger in den folgenden Kategorien aus: Kulturverein, Sportverein, Eventveranstalter und Hilfsorganisation.

Der Afrikanische Verein Stuttgart wird in der Kategorie „Sportverein“ für sein langjähriges Engagement zur Wahrung des afrikanischen Sportsgeists geehrt, da seine jährliche afrikanische Fußballgala in diesem Jahr bereits zum 23. Mal stattfindet. In der Kategorie Hilfsorganisation wird der in Wiesbaden ansässige Verein Diabetes Care West Africa e.V. ausgezeichnet, der sich mit seinen weitreichenden Projekten für die Prävention, Diagnose und Bildungsinitiativen zum Thema Diabetes in Afrika einsetzt. Mit dem jährlichen „Panafrikanismuskongress“, der im September 2017 bereits zum 6. Mal in München stattfinden wird, und anderen Projekten bietet der Arbeitskreis Panafrikanismus e.V. ein Forum für Völkerverständigung zwischen Afrikanern, Menschen mit afrikanischen Wurzeln und anderer Herkunft. Aufgrund dessen hat der Verein in der Kategorie „Eventveranstalter“ gewonnen. Die Dachorganisation aller nigerianischen Vereine in Deutschland – der Nigerian Community Germany e.V. – komplettiert die Gewinnerliste des diesjährigen „afrika! Community Awards“ und erhält den Award in der Kategorie „Kulturverein“. Jeder Gewinnerverein erhält eine Spende von 1.000,00€ für seine Vereinsaktivitäten.

MoneyGram stärkt sein soziales Engagement in Deutschland und Europa

Mit dem mit 1.000,00€ dotierten „afrika! Community Award“ schlägt MoneyGram neue Wege bei der Ansprache der afrikanischen Diaspora ein: „Mit unserem Angebot verbinden wir Menschen und Kulturen auf der ganzen Welt. Und mit der Einführung des afrika! Community Award setzen wir als Unternehmen mit sozialer Verantwortung ein Zeichen, um unsere Anerkennung für die tolle Arbeit der Vereine ausdrücken”, so Michael Schütze von MoneyGram.

Der „afrika! Community Award“ reiht sich in die Liste zahlreicher anderer Projekte MoneyGrams ein, um die Leistungen von Ausländern zu fördern. Im Jahr 2009 beispielsweise wurde der „MoneyGram Award“ in Italien ins Leben gerufen. Bis heute ist er die weltweit erste und einzige Auszeichnung für erfolgreiche Unternehmer in Italien mit ausländischen Wurzeln. „Durch den ‚MoneyGram Award‘ können wir die Erfolgsgeschichten unterschiedlichster Unternehmer vorstellen, die es mit Geduld und Durchhaltevermögen geschafft haben, sich als Experten zu etablieren“, so Massimo Canovi, Head of Southern Europe bei MoneyGram International.