Am vergangenen Samstag war es wieder so weit: Die Kids’ Choice Awards wurden in Los Angeles verliehen. DJ Khaled moderierte die Preisverleihung, bei der Kinder seit 1988 entscheiden können, wer ihre Lieblingsstars sind. Doch anstatt nur einen Preis in die Hand gedrückt zu bekommen, gibt es für die Gewinner eine Schleimdusche.

In diesem Jahr zählten auch die afrikanischen Stars Stonebwoy und AKA zu den glücklichen Gewinnern. Eine Nominierung ging außerdem an den nigerianische Sänger Davido.

 

Favorite African Star: Stonebwoy

In der Kategorie Favorite African Star gewann der ghanaische Künstler Stonebwoy. Der 31-Jährige ist seit 2009 einer der bekanntesten Musiker Ghanas und besonders für seine Afropop-, Dancehall- und Reggaeproduktionen bekannt.

Stonebwoy, der bürgerlich Livingstone Etse Satekla heißt, setzte sich gegen die anderen Nominierten seiner Kategorie durch. Diese waren die nigerianische Schauspielerin Adesua Etomi-Wellington, der nigerianische Moderator IK Osakioduwa und die kenianische Afropop-Band Sauti Sol. Da der Gewinner nicht selbst an der Preisverleihung teilnehmen konnte, bedankte er sich voller Begeisterung über Instagram bei seinen Fans.

 

Favourite South African Star: AKA

Der südafrikanische Rapper und Unternehmer AKA wurde von dem jungen Publikum in diesem Jahr zum Favorite South African Star gekürt.

Er setzte sich gegen Cricketspieler Kagiso Rabada, Choreograf Somizi Mhlongo, Schauspielerin Nomzamo Mbatha und Rugby-Spieler Siya Kolisi durch. Damit ist er der erste Rapper, der in dieser Kategorie gewann. Um seine Schleimdusche und den Preis, den er seiner süßen Tochter Kairo widmete, entgegenzunehmen, reiste AKA sogar extra nach Los Angeles.

 

Favorite Global Music Star: Nominierung für Davido

Besondere Aufmerksamkeit erlangte Davido durch seine Nominierung für Afrika in der Kategorie Favorite Global Music Star. Auf den sozialen Medien rief der nigerianische Singer-Songwriter seine Fans dazu auf, für ihn abzustimmen.

Weitere Nominierte waren Blackpink (Asien), Troye Sivan (Australien/Neuseeland), David Guetta (Europa), Taylor Swift (Nordamerika) und J Balvin (Südamerika). Leider ging Davido leer aus, denn Gewinnerin des Kids’ Choice Awards in dieser Kategorie wurde letzten Endes Popstar Taylor Swift.

 

 

Photo by Jason Leung on Unsplash